SCHAKO - Die Erfinder des DQJ

DIE SCHAKO KG AUS KOLBINGEN

Die 1928 von Ferdinand Schad gegründete Firma beschäftigte sich anfangs mit der Fertigung chirurgischer Instrumente und stellte Bauteile für die Musikindustrie her. 1950 stieg das Familienunternehmen auch in die Produktion von Beistellherden, Warmluftheizungen und Heizprodukten ein. Ab 1960 kommen Lüftungsgitter hinzu und von da war es dann nicht mehr weit bis zum Einstieg in die Klimatechnik. Innerhalb der Lüftungs- und Klimatechnik nimmt der Hersteller Schako heute eine führende Marktposition ein...


Mehr anzeigen

Die hergestellten Produkte der Schako KG werden vor allem im europäischen Raum und im Nahen Osten verkauft. Bevor die entwickelten Produkte in Großserie gehen, werden sie in den firmeneigenen Labors von Schako eingehend getestet. Das garantiert die Qualität und Funktionalität der einzelnen Produkte


Auszeichnungen der Schako KG


Zweimal erhielt die Schako KG den wichtigen LüKK Vertrauenspreis. Einmal für ihre hochwertigen Ventilatorenkonvektoren und das andere Mal für ihre besonders effiziente Filtertechnik im Küchenbereich.

Das Unternehmen aus Kolbingen erhielt den Branchenpreis auch für seine gute konzeptionelle Planungsunterstützung sowie einen hervorragenden Service. So werden die energiesparenden und variablen Ventilatorenkonvektoren des Unternehmens bevorzugt in Pflegeeinrichtungen, Hotels und Bürogebäuden eingesetzt.

Reven, eine Schako Tochter aus Sersheim, erhielt den begehrten Vertrauenspreis für den patentierten Abscheider X-Cyclone® des Unternehmens, der öl- und fetthaltige Abluft fast 100 prozentig ohne Filtervlies reinigen kann. Verwendung findet dieser Abscheider vor allem in der Maschinenbauindustrie und in Großküchen.


Das Lieferprogramm von Schako


Schako deckt mit seinem Sortment alle Bereiche der Lüftungstechnik ab und produziert: Brandschutzklappen, Entrauchungsklappen, Filterauslässe, Jalousieklappen, Luft-Wasser-Systeme, Drallauslässe, Lüftungsgitter, Regelgeräte, Schalldämmung und Steuerungen.

Mehr zu SCHAKO finden Sie in unserem Newsroom

Weniger anzeigen